Skip to main content

Mikrofon.info - Das #1 Mikrofon Portal für Studio & Bühne

Audio Technica AT 2035 Test

179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. März 2019 20:27
MikrofontypKondensator
Membrangröße1 Zoll
AnschlussXLR Anschluss
EignungTonstudio
Gewicht400 g

Das Audio Technica AT 2035 ist zwischen dem AT 2020 und dem AT 2050 angesiedelt. Als direkter Konkurrent zum Rode NT1-A ist es schwierig, diesem Gerät in der Praxis gerecht zu werden. Dabei muss sich das Audio Technica Studiomikrofon insbesondere bei der Aufnahmequalität nicht vor der Konkurrenz aus Australien verstecken! In unserem Audio Technica AT 2035 Test hat dieses Mikro sogar eine etwas bessere Tonqualität zu bieten, als es das NT1-A von Rode vermag. Der XLR Anschluss, die große Mikrofonmembran und die gute Abstimmung der Hardware sorgt für professionelle Nutzungsmöglichkeiten. Wir zeigen, wie gut dieses Mikrofon wirklich ist.


Gesamtbewertung

95%

"Sehr gut"

Soundqualität
96%
sehr gut
Ausstattung
94%
sehr gut
Usability
96%
sehr gut
Preis / Leistung
94%
sehr gut

Audio Technica AT 2035 Test

Das Audio Technica AT 2035 ist im Einsteigerbereich eines der besten Mikrofone, die es zu kaufen gibt. Vergleichbar mit der Qualität der Aufnahmen und der Verarbeitung mit diesem Mikrofon wäre wohl nur noch das Rode NT 1A, ebenfalls ein echtes Großmembran-Kondensatormikrofon mit einem Kapseldurchmesser von mindestens 25 mm. Der XLR Anschluss sorgt für beste Soundqualität selbst bei hohen Ansprüchen im (Homerecording)-Tonstudio.

Wer ein qualitativ hochwertiges Studiomikrofon sucht, das es im Bereich der Aufnahmequalität mit dem Rode NT1-A aufnehmen kann, der sollte hier auf jeden Fall einen genauen Blick riskieren. Der asiatische Hersteller Audio Technica ist bekannt für qualitativ hochwertigen Sound und top Verarbeitung. Das gilt nicht nur für die Kopfhörer dieses Herstellers, sondern auch für die Mikrofone. Unser Audio Technica AT 2035 Test zeigt, wie stark dieses Mikrofon ist und ob es sich für die Nutzung im Studio eignet.

Dieses Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen

Die Soundqualität: Extrem gute Aufnahmequalität

Die Aufnahmequalität dieses Mikrofons ist beeindruckend. Die brillanten Höhen sind für ein Großmembranmikrofon bemerkenswert und die Tiefen werden voluminös und seidig eingefangen. Im Bereich der Mitten fehlt unter Umständen etwas Volumen, allerdings ist dies kaum zu hören und bei einem Mikro dieser Preisklasse absolut zu verschmerzen. Mikrofone mit stärkeren Mitten können leicht einen vierstelligen Betrag kosten.

Wichtig für die Aufnahme ist, dass das Audio Technica AT 2035 Mikrofon an ein Interface angeschlossen ist, dass die benötigte Phantomspeisung liefert. Die Nierencharakteristik sorgt zudem dafür, dass keine Nebengeräusche aus dem Aufnahmeraum mit übertragen werden. Ein großer Vorteil beim Audio Technica AT 2035 ist außerdem der Low-Cut Schalter bei 80 Hz, der ungewollt tiefe Frequenzen abschneidet, was beispielsweise bei hohen Gesangsaufnahmen nützlich sein kann.

Die Aufnahmequalität an sich ist jedoch hervorragend, unabhängig davon, ob nun Instrumente und Sprache / Gesang aufgenommen werden. Die große Membran macht das Audio Technica AT 2035 Mikrofon außerdem perfekt fürs Home Recording in nicht professionell gedämmten Aufnahmeumgebungen. In unserem Audio Technica AT 2035 Test empfanden wir die Tonqualität sogar als geringfügig besser als beim Rode NT1-A.

Die Ausstattung: Gutes Studiomikrofon mit Anspruch

Jetzt bei Amazon kaufenMit 404 g Gewicht ist das AT 2035 von Audio Technica zwar kein Leichtgewicht, allerdings macht es in einer Spinne an einem großen Stativ eine gute Figur. Wer bevorzugt akustische Instrumente oder gesprochene Texte / Sprache aufnehmen möchte, ist mit diesem Kondensatormikrofon bestens beraten und muss nicht einmal viel Geld ausgeben. Im Vergleich zum Rode NT1-A muss sich das Audio Technica Studiomikrofon hier definitiv nicht verstecken.

Der Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz ist ein sehr guter Wert, sodass tolle Tiefen und Höhen entstehen. Ein Popschutz sollte dennoch mit gekauft werden, da dieser nicht im Lieferumfang beiliegt und bei Sprachaufnahmen doch ein Plus an Qualität bringt. Da die Membran relativ empfindlich gegenüber S-Lauten ist, sollte außerdem entweder ein De-Esser zwischengeschaltet werden oder die Frequenzen am Rechner nachbearbeitet werden.

Vor allem für Podcaster, YouTuber und Hörbuch-Sprecher ist dieses Mikrofon wahrscheinlich die ideale Wahl, weil die Stimme für ein Großmembran-Mikrofon ausgesprochen natürlich übertragen wird. Dennoch ist der Klang voluminös und eignet sich deshalb für die Aufnahme von akustischen Instrumenten wie der Gitarre. Dank des LowCuts können auch andere Instrumente perfekt abgenommen werden.

Die Usability: Top Verarbeitung, ausgezeichnete Usability

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Audio Technica AT 2035 Mikrofon selbst eine Halterung für ein Stativ und ein 3/8-27 auf 3/8-16 Gewindeadapter. Das ebenfalls enthaltene Schutzetui liegt gut in der Hand und schützt das Mikrofon beim Transport zuverlässig. Ansonsten ist der Lieferumfang relativ gering, sodass einiges an Mikrofon Zubehör gekauft werden sollte. Im Vergleich zum Konkurrenten, dem Rode NT1-A, muss sich das AT 2035 hier leider geschlagen geben. Das Rode Mikrofon bietet einen deutlich größeren Lieferumfang mit einigem Zubehör.

Neben dem bereits erwähnten Popschutz empfiehlt sich außerdem ein De-Esser. Bei einem Großmembran-Kondensatormikrofon muss natürlich auch ein Audio-Interface her – in der Einsteiger-Preisklasse empfiehlt sich hier ebenfalls die Presonus AudioBox, die auch 48 Volt Phantomspeisung liefert. Ein Mikrofonkabel ist nicht im Lieferumfang des AT 2035 enthalten, dies muss also auch extra gekauft werden. Dennoch ist die Usability und die Verarbeitung in unserem Audio Technica AT 2035 Test sehr gut und braucht sich nicht zu verstecken.

Audio Technica AT 2035 Test: Preis / Leistung & Fazit

Das Audio Technica AT 2035 ist ein wahrer Alleskönner im Studio. Sowohl Sprachaufnahmen, als auch Gesangsaufnahmen gelingen mit diesem Modell wirklich hervorragend. Im Notfall können auch mal Instrumentalaufnahmen damit angefertigt werden, akustische Instrumente klingen hier aber etwas besser. Die Soundqualität, die Ausstattung und die Usability können sich bei diesem Studiomikrofon mehr als sehen lassen.

In der Praxis muss sich das AT 2035 vor allem mit dem Rode NT1-A messen. Beide Mikrofone sind Großmembranmikrofone nach Kondensatorbauweise und erfüllen höchste Ansprüche im Studio. Auch wenn das australische Rode Mikrofon das bessere Preis/Leistungs-Verhältnis bietet und mehr Zubehör im Lieferumfang bietet – die Soundqualität ist beim Audio Technica minimal besser. Unser Audio Technica AT 2035 Test bescheinigt diesem Mikrofon ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten technischen Daten des Audio Technica AT 2035 Mikrofons aufgelistet.

Audio Technica AT 2035: Technische Daten

  • Kondensatormikrofon (Studiomikrofon)
  • Membrangröße: 25 mm (1 Zoll / Großmembranmikrofon)
  • XLR Anschluss
  • Charakteristik: Niere
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz
  • Schaltbarer Low Cut 80 Hz
  • Schaltbarer -10 dB Pad
  • 120 Ohm
  • 149 dB SPL max.
  • Gewicht: 404 g
  • Inkl. Stativ-Adapter und Tasche

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. März 2019 20:27

179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. März 2019 20:27