Skip to main content

Mikrofon.info - Das #1 Mikrofon Portal für Studio & Bühne

Mikrofon.info – Das Portal für Mikrofone & Recording

Auf Mikrofon.info findest du eine Vielzahl an Testberichten, Vergleichstabellen, Ratgeberartikeln und mehr rund um das Thema Mikrofone. Von der Nutzer im Tonstudio über die Bühne bis hin zum eigenen YouTube-Kanal: Unsere Redaktion hat die beliebtesten Mikrofone auf dem Markt getestet und gibt Einblicke in die Praxistauglichkeit der bekanntesten Modelle. Natürlich  findest du auf unserem Portal auch Audio Interfaces, Reflexionsfilter, Stative, Popfilter und vieles mehr an Mikrofon Zubehör und Equipment.

Unsere Studiomikrofon Empfehlung

Rode NT1-KIT Test

200,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen

Unsere Audio Interface Empfehlung

Focusrite Scarlett 2i2 Test

139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen

Unsere Mikrofon Empfehlungen für Bühne & Studio

Beim Mikrofon kaufen gibt es einiges zu beachten: Von der Bauweise des Mikrofons (also ob es sich um ein Kondensatormikrofon oder ein dynamisches Mikrofon handelt) über den Anschluss (XLR Anschluss oder USB Anschluss) bis hin zur Membrangröße (Kleinmembranmikrofon oder Großmembranmikrofon) zeigen wir, worauf es beim Mikrofon kaufen wirklich ankommt. Unsere Mikrofon Kaufberatung zeigt nicht nur herkömmliche Mikrofone, sondern auch Kameramikrofone und Lavaliermikrofone. Unsere Empfehlungen eignen sich für sämtliche Zwecke optimal.

Finde jetzt das optimale Equipment für das Studio oder die Bühne

Dabei fallen auch weitere wichtige technische Details nicht unter den Tisch: Die Richtcharakteristik des Mikrofons bestimmt in hohem Maße, für welche Zwecke das Modell genutzt werden kann. Bei einem USB Mikrofon ist zudem wichtig, welche Bandbreite die A/D-Wandlung hat und wie hoch die maximale Abtastrate (Sampling-Rate) bei den Aufnahmen ist. Zuletzt kann auch der Hersteller einiges über die Qualitäten und Eignungen eines Mikrofons aussagen.

Unser großer Mikrofon Test zeigt die beliebtesten und bekanntesten Mikrofone der großen Hersteller auf einen Blick. In unserem Mikrofon Vergleich finden interessierte Nutzer darüber hinaus das passende Bühnen- oder Studiomikrofon. Unser Ratgeber zeigt nicht nur, worauf es beim Mikrofon kaufen zu achten gilt: Auch die Funktionsweise der Geräteklassen wird vorgestellt, außerdem werden wichtige Tipps und Tricks beim Aufnehmen im (Homerecording)-Studio verraten.

Mikrofon Test – die besten Modelle im Detail

Unsere großen Mikrofon Tests 2018 helfen dabei, aktuelle Modelle miteinander zu vergleichen. Alle von uns getesteten Produkte sind auf Amazon erhältlich. Außerdem bieten wir realitätsnahe Praxistests, die wir über mehrere Wochen hinweg anfertigen. Mit verschiedenen Studios, Audio Interfaces, Programmen und Aufnahmeumgebungen bringen wir in Erfahrung, wie gut sich ein Mikrofon wirklich schlägt. Dynamische Mikrofone für die Bühne oder Kondensatormikrofone fürs Studio – wir wissen bescheid.

Die Mikrofon Testberichte unserer Redaktion

Die Membrangröße ist wichtig für die Eignung des Mikrofons. Aber auch die Bauweise (ob Kondensatormikrofon oder dynamisches Mikrofon). Natürlich spielt auch der Anschluss eine wichtige Rolle: Ein Kondensatormikrofon mit großer Membran ist perfekt für Sprachaufnahmen geeignet, während ein kleinmembraniges Kondensatormikrofon ideal für Instrumentalaufnahmen ist. Ein dynamisches Mikrofon kann für Gesang live oder im Studio genutzt werden – unsere Mikrofon Tests helfen dabei, das passende Modell zu finden. Wenn du nur Details geklärt haben möchtest, dann findest du in unseren Mikrofon FAQs die häufigsten Fragen beantwortet.

Rode NT1-A Test

145,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen
Shure SM58 Test

115,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen
Rode NT1-KIT Test

200,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen
Rode NT USB Test

154,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen

Wenn es darum geht, das perfekte Mikrofon für die eigenen Ansprüche zu finden, müssen sich Einsteiger auf professionelle Kaufberatung verlassen können. Wer allerdings keine Lust hat, sich mit den verschiedenen Marken und Mikrofontypen auseinander zu setzen, der ist mit unseren Mikrofon Empfehlungen bestens beraten. Je nachdem, für welche Zwecke man das Mikrofon benötigt und welche Ansprüche man an die Aufnahmequalität stellt, gibt es eine Reihe von guten Modellen, die sich für Einsteiger und fortgeschrittene Nutzer bestens eignen. Sowohl die Soundqualität beim Aufnehmen, als auch das Preis/Leistungs-Verhältnis ist dabei entscheidend.

Mikrofon Vergleich – die beliebtesten Modelle im Detail

123456
Rode NT1-A Test Shure SM58 Test Rode NT1-KIT Test Rode NT USB Test Sennheiser E 825S Test Rode Procaster Test
Modell Rode NT1-A TestShure SM58 TestRode NT1-KIT TestRode NT USB TestSennheiser E 825S TestRode Procaster Test
Preis

145,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

115,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

200,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

154,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

80,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

147,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

95.5%

„Sehr gut“

93.5%

„Sehr gut“

94.5%

„Sehr gut“

92.5%

„Sehr gut“

91.5%

„Sehr gut“

89%

„Gut“

Bewertung
MikrofontypKondensatorDynamischKondensatorKondensatorDynamischDynamisch
Membrangröße1 Zoll0,5 Zoll1 Zoll0,5 Zoll0,5 Zoll1 Zoll
AnschlussXLR AnschlussXLR AnschlussXLR AnschlussUSB AnschlussXLR AnschlussXLR Anschluss
EignungHomestudioBühneTonstudioHomestudioBühneHomestudio, Tonstudio
Gewicht325 g300 g395 g520 g330 g695 g
Preis

145,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

115,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

200,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

154,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

80,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

147,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen

Wenn es darum geht, das perfekte Mikrofon für die eigenen Ansprüche zu finden, müssen sich Einsteiger auf professionelle Kaufberatung verlassen können. Wer allerdings keine Lust hat, sich mit den verschiedenen Marken und Mikrofontypen auseinander zu setzen, der ist mit unseren Mikrofon Empfehlungen bestens beraten. Je nachdem, für welche Zwecke man das Mikrofon benötigt und welche Ansprüche man an die Aufnahmequalität stellt, gibt es eine Reihe von guten Modellen, die sich für Einsteiger und fortgeschrittene Nutzer bestens eignen. Sowohl die Soundqualität beim Aufnehmen, als auch das Preis/Leistungs-Verhältnis ist dabei entscheidend.

Kondensatormikrofon oder Dynamisches Mikrofon?

Ein Kondensatormikrofon nutzt die Kapazitätsänderung in einem Kondensator, um eingehende Schallwellen in Spannung umzuwandeln. Diese Spannung wird dann über das Kabel zu einem Audio Interface geleitet, wo sie in digitale Signale übersetzt wird – diese können dann von einem Computer gelesen werden. Kondensatormikrofone benötigen für den Kondensator eine Spannung von meist 48 V, um betrieben werden zu können.

Insbesondere für Aufnahmen von Instrumenten und gesprochenem Text eignen sich Kondensatormikrofone. Ein Großmembran-Kondensatormikrofon ist ideal für Sprachaufnahmen geeignet, während Kleinmembranmikrofone nach Kondensatorbauweise häufig als Instrumentalmikrofone genutzt werden. Diese Modelle verfügen über einen relativ hohen Raumanteil und sind relativ empfindlich – daher ist die Nutzung regelmäßig auf das Tonstudio beschränkt.

Ein dynamisches Mikrofon nutzt die Induktion eines Permanentmagnets innerhalb einer Kupferspirale, um die eingehenden Schallwellen in Spannung umzuwandeln. Dabei werden hier im Gegensatz zu einem Kondensatormikrofon weniger empfindliche Bauteile benötigt – entsprechend robuster ist die dynamische Tauchspulen-Bauweise bei dynamischen Mikrofonen. Die Details der Aufnahmen sind dafür aber auch nicht so genau.

Der größte Vorteil von dynamischen Mikrofonen ist die realitätsgetreue Abbildung des Sounds. Dazu kommt, dass dynamische Mikrofone (insbesondere nach der Tauchspulen-Bauweise) einen geringeren Raumanteil aufweisen. Für Live-Anwendungen werden dynamische Mikrofone bevorzugt, auch wenn mittlerweile immer mehr Gesangsaufnahmen im Homestudio mit diesem Mikrofontyp aufgezeichnet werden. Auch eine Phantomspeisung wird bei einem dynamischen Mikrofon nicht benötigt.

Großmembranmikrofon oder Kleinmembranmikrofon?

Viele Nutzer denken häufig, dass die Membrangröße eines Mikrofons eine Aussage über die Aufnahme- oder Tonqualität zulässt. Das ist jedoch nicht der Fall! Vielmehr entscheidet die Membrangröße darüber, für welche Zwecke sich ein Mikrofon bevorzugt eignet. Dabei ist nicht die eigentliche Größe (die in Zoll oder cm angegeben wird) der Membran ausschlaggebend, sondern eher das daraus resultierende Gewicht. Dieses wird nämlich von den eintreffenden Schallwellen mal mehr und mal weniger in Schwingung versetzt. In unserem Mikrofon Test geben wir die Membrangröße zum Teil in Zoll und zum Teil in mm an – die Umrechnung ist jedoch sehr einfach.

Großmembranmikrofone haben eine Membran mit einem Durchmesser von mindestens 1 Zoll (2,54 cm). Das bedeutet, dass die Membran relativ schwer ist und nur von lauteren Geräuschen in Schwingung versetzt wird – der Raumanteil sinkt dadurch und der Fokus bei den Aufnahmen liegt auf der direkt vor der Membran sitzendenden Geräuschquelle. Ein Kleinmembranmikrofon hingegen nimmt auch leisere Geräusche oder weiter weg entfernte Schallquellen zuverlässig und in einer realitätsnahen Abbildung auf. Kleinmembranmikrofone werden vor allem für Instrumentalaufnahmen, sowie für die Live-Performance auf der Bühne genutzt.

Das Herz des Tonstudios: Das Audio Interface

Mit einem Mikrofon alleine ist es für ein funktionierendes Homestudio noch lange nicht getan: In der Regel wird noch einiges an Zubehör benötigt. Vom Kabel über einen Mikrofonständer bis hin zum Reflexionsschirm / Reflexionsfilter – nur mit dem passenden Equipment entspricht die Soundqualität der Aufnahmen den Erwartungen. Noch viel wichtiger als das Zubehör zur Optimierung der Aufnahmequalität ist jedoch das Audio Interface! Dieses Gerät bildet das Herz eines jeden Tonstudios, indem es als Bindeglied zwischen Studio-PC und Peripheriegeräten fungiert. Im Idealfall wird das Audio Interface daher zusammen mit dem Mikrofon und den übrigen Studiogeräten gekauft.

Die USB Audio Interface Tests unserer Redaktion

Focusrite Scarlett 2i2 Test

139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen
Steinberg UR22 MKII Test

114,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen
ZOOM R16 Test

329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen

Das Audio Interface liegt preislich meist in einer ähnlichen Dimension wie das Mikrofon. Hier sollte man auf genügend Eingänge und Ausgänge achten. XLR Mikrofone (ein dreipoliger Stecker) benötigen natürlich auch XLR Inputs am Audio Interface. Eine Übersteuerungsanzeige (auch Peak-Anzeige genannt) hilft Einsteigern beim Finden des passenden Settings. Eine angemessen hohe maximale Sampling-Rate (meist 96 kHz, teilweise auch 192 kHz) und eine gute A/D-Wandler Bandbreite von 24 bit sind Anzeichen für ein sehr gutes USB Audio Interface. Auf unserem Partner-Portal Audiointerface.info zeigen wir die besten Audio Interfaces für dein Homestudio.

Das Mikrofon ist zwar das wichtigste Peripheriegerät zum Aufnehmen im Studio – aber nur mit einem Audio Interface lassen sich Aufnahmen mit XLR Mikrofonen anfertigen. Das Audio Interface ist dafür zuständig, die analogen Signale von Mikrofonen in digitale Signale umzuwandeln. Diese digitalen Signale können dann von einem Computer verarbeitet werden. Entsprechend ist ein Audio Interface nur für Aufnahmen nötig, auf der Bühne braucht man kein Audio Interface. Nicht nur Mikrofone, sondern auch Instrumente und andere Peripheriegeräte werden mit einem Audio Interface zusammengeführt.

USB Audio Interface Vergleich für dein Studio

12345
Focusrite Scarlett 2i2 Test Steinberg UR22 MKII Test ZOOM R16 Test Native Instruments Komplete Audio 6 Test Presonus Audiobox USB 96 Test
Modell Focusrite Scarlett 2i2 TestSteinberg UR22 MKII TestZOOM R16 TestNative Instruments Komplete Audio 6 TestPresonus Audiobox USB 96 Test
Preis

139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

114,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

95%

„Sehr gut“

94.5%

„Sehr gut“

91%

„Sehr gut“

90%

„Gut“

88.5%

„Gut“

Bewertung
Inputs2 x Combo2 x Combo8 x Combo2 x Combo2 x Combo
Sampling-Ratemax. 192 kHzmax. 192 kHzmax. 96 kHzmax. 96 kHzmax. 96 kHz
A/D-Wandler24 bit24 bit24 bit24 bit24 bit
Peak-Anzeige
OutputsUSB, LineUSB, Line, MIDIUSB, Line, SDUSB, Line, MIDIUSB, Line, MIDI
Preis

139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

114,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen Testbericht Jetzt kaufen

Wichtig ist ein Audio Interface nur für XLR Mikrofone. Ein USB Mikrofon hat immer ein eingebautes Audio Interface. Das bedeutet, dass die Wandlung von analogen in digitale Signale im Mikrofon selbst stattfindet und die digitalen Signale direkt per USB Kabel zum Computer transportiert werden. Wichtig für den Betrieb von Kondensatormikrofonen mit XLR Anschluss ist außerdem, dass das Interface eine Phantomspeisung von 48 V bietet – ansonsten lassen sich XLR Kondensatormikrofone nicht betreiben.

Beim Audio Interface kaufen kommt es auf viele Dinge an: Zunächst sollte das Interface über genügend XLR- oder Combo-Eingänge für die eigenen Ansprüche verfügen. Je höher die maximale Sampling-Rate (Abtastrate) ist, desto qualitativ hochwertiger können die Aufnahmen letztendlich werden. Darüber hinaus sollten auch Zusatzfunktionen, wie etwa ein hochohmiger Widerstand für Instrumente oder eine Übersteuerungsanzeige (Peak Anzeige), nicht außer Acht gelassen werden.

Alles rund um Mikrofone für das Studio & die Bühne

Das passende Studiomikrofon hilft dabei, die ideale Aufnahmequalität zu erreichen. Abhängig ist diese davon, ob man Sprache, Gesang oder Musikinstrumente aufnehmen möchte. Zwar gibt es durchaus „Universalmikrofone“, diese sind jedoch nicht unbedingt für alle Aufnahmetypen geeignet. Der Anschluss, die Bauart und die Membrangröße sind essentiell für die Wahl des passenden Studiomikrofons. Darüber hinaus sollte das Gewicht zum Mikrofonstativ passen, alles weitere erfährst du in unseren Mikrofon Tests. Das Testergebnis hat unsere Redaktion anhand mehrwöchiger Tests erstellt – alle Mikrofone werden in unserem eigenen Homerecording Studio genau überprüft. Auch für die Bühne bieten wir eine Vielzahl an Mikrofon Tests.
Erfahre auf unsere Portal alles über das Mikrofon im (Homerecording)-Tonstudio und auf der Bühne. Von der Funktionsweise über die verschiedenen Mikrofontypen bis hin zur Bauweise und der Eignung für die verschiedenen Aufnahmeszenarien: In den Videos, Tutorials und Ratgeber-Artikeln erfährst du alles über Mikrofone, was du wissen musst. In unseren Mikrofon Tests und unserem großen Homestudio Ratgeber zeigen wir dir die Details. Wenn du dann noch Hilfe beim Mikrofon kaufen benötigst, dann zeigt unser großer Mikrofon Kaufratgeber, worauf dabei zu achten ist. Dabei richten sich die Inhalte auf unserer Webseite in erster Linie an Einsteiger. Unser Mikrofon Ratgeber zeigt anschließend tiefergehende Infos und Tipps für die Praxis.

Info: Kondensatormikrofon oder dynamisches Mikrofon

Ein Kondensatormikrofon ist ein Mikrofon, das nach einer Kondensatorbauweise konstruiert ist. Dies ist eine besondere Form, die sich darauf auswirkt, wie Schallwellen in Form von Luftschwingungen in analoge Signale (also Spannung) umgewandelt wird. Hierbei bildet die Membran eine Hälfte eines Kondensators. Die Gegenelektrode wird mit Hilfe einer Phantomspeisung von 48 V unter Spannung gesetzt. Wenn Schallwellen dann auf die Membran treffen, beginnt diese zu schwingen. Wenn die Membran als Elektrode schwingt, ändert sich die Kapazität des Kondensators. Dies wird vom Mikrofon erfasst und in Spannung umgewandelt. Kondensatormikrofone weisen eine sehr genaue Aufzeichnung des Sounds aus. Das Resultat sind sehr detaillierte und realitätsnahe Aufnahmen. Kondensatormikrofone werden daher gerne in Tonstudios eingesetzt, auch im Homerecording Bereich.
Ein dynamisches Mikrofon arbeitet nach einer besonderen Art und Weise. Dies wirkt sich darauf aus, wie die Schallwellen in Spannung umgewandelt werden. Dabei gibt es bei dynamischen Mikrofonen verschiedene Unterarten. Die häufigste Art ist jedoch mit Abstand das sogenannte Tauchspulen-Mikrofon. Fast alle gängigen Bühnenmikrofone oder dynamischen Mikrofone fürs Studio sind dynamische Tauchspulenmikrofone. Bei einem Tauchspulenmikrofon ist die Membran an einer Kupferspule angebracht. Auf der anderen Seite des Mikrofonkörpers befindet sich ein Permanentmagnet, der von der Spule umschlossen ist. Gerät die Membran in Schwingung, entsteht durch den Magneten in der Spule eine magnetische Spannung, die vom Mikrofon gemessen wird. Dynamische Mikrofone sind unempfindlich gegenüber leisen Tönen oder Hintergrundgeräuschen im Tonstudio.